Treffsicher und umfassend – damit sich
Ihr Unternehmen zielgerecht entwickelt

CF-MB AKTUELL: Wie Sie passende Targets für Ihr Unternehmen finden

 

Zielstrebigkeit und Effektivität sollten bei M&A-Deals von Beginn an selbstverständlich sein. Dennoch scheitern erstaunlich viele Transaktionen bereits in der Anbahnungsphase, weil die Suche nach möglichen Übernahmeobjekten zu sehr dem Zufall überlassen wird. Wer diesen Schritt dagegen gut vorbereitet, kann schon zu Beginn die Weichen für einen erfolgreichen Deal stellen.

Der Prozess einer Unternehmensübernahme beginnt oft ganz formlos. Häufig erfahren M&A-Verantwortliche in Unternehmen informell von möglichen Zielunternehmen (Targets), sei es über ein Telefonat oder ein persönliches Gespräch mit einem Kollegen oder dem Berater eines anderen Unternehmens. Zusätzlich zu diesen sporadisch auftauchenden Gelegenheiten setzen viele Unternehmen auf ein Suchverfahren, das lediglich einige zu allgemeine und uneinheitliche Suchkriterien umfasst. Doch so ein Schnellschuss kann nach hinten losgehen. Die unstrukturierte Suche ist häufig ein langer und kostspieliger Prozess. Es ist wenig überraschend, dass derartige Ansätze zu mangelhaften Ergebnissen führen. Geld und Managementkapazitäten sind in wenig chancenreichen Projekten gebunden – und fehlen im Zweifel an anderer Stelle.

Je wichtiger das Thema M&A für die Unternehmensagenda ist, desto relevanter wird eine professionelle Kaufstrategie. Denn wenn ein Unternehmen die Suche nach einem Target aktiv angeht, erhöht sich die Chance auf einen zielgenauen Treffer. Vier Hauptschritte haben sich in der Praxis bewährt.

Schritt 1: Entwickeln Sie individuelle Suchkriterien

Eine klar definierte M&A-Strategie bestimmt die Leitplanken für ein attraktives Investment. Je detaillierter die Suchkriterien hierbei die Transaktionsabsichten des Käufers abbilden, umso besser. Die Definition der Kriterienliste sollte strukturelle, finanzielle, markt- und produktbezogene Besonderheiten einbeziehen.

Schritt 2: Umfassende Kandidaten-Liste erstellen (Long-List)

Im zweiten Schritt gilt es, eine Liste möglicher Übernahmekandidaten zu erstellen, die anhand der Kriterienliste genauer überprüft werden können. Um Kandidaten zu finden, greifen Unternehmen und M&A-Berater in der Regel auf unterschiedliche Daten zurück, unter anderem auf Angaben von Branchenspezialisten, Industriedatenbanken oder Verbänden.

Schritt 3: Finale Kandidaten-Liste (Short-List) definieren

Als Nächstes werden die individuellen Suchkriterien auf die Liste der möglichen Zielunternehmen angewandt. In der Regel kann der Kaufinteressent schon bei diesem Schritt die Mehrzahl der Kandidaten ausschließen. Zur weiteren Verfeinerung hilft dem Käufer die Gewichtung seiner Suchkriterien, so dass eine Rangliste mit den verbleibenden Unternehmen entsteht.

Schritt 4: Profile entwickeln

Für jeden Kandidaten der Short-List werden nun detaillierte Profile erstellt. Diese liefern auf einen Blick die wesentlichen Informationen zum Target und dienen als unterstützendes Kurzprofil beim Erstkontakt.

Ein strukturierter Suchprozess bietet Unternehmen ein Instrument zur effizienten Umsetzung ihrer M&A-Strategie. Attraktive Kaufopportunitäten werden klar definiert, der Kaufinteressent kann alle Analyseergebnisse dokumentieren, er nutzt seine Ressourcen auch während des Suchprozesses effizient und erhöht die Chance, seine Unternehmensstrategie durch einen erfolgreichen M&A-Deal voranzubringen.

Sie möchten Ihr Dealsourcing professionalisieren? Dann sprechen Sie uns gerne an.

info(at)cf-mb.de | +492118629390

Die Corporate Finance Mittelstandsberatung GmbH (CF-MB) ist eine unabhängige Corporate Finance-Beratungsgesellschaft mit Sitz in Düsseldorf. Im Fokus stehen Beratungen, wie sie im Rahmen besonderer Unternehmenstransaktionen auftreten – etwa auf den Gebieten der Beratung bei Fusion & Übernahme (M&A), Akquisitionsfinanzierung sowie Unternehmensausrichtung.